MegaMemory mit Gregor Staub

Bush klingt hohl und Merkel sitzt im Basketballkorb

Top-Gedächtnistrainer Gregor Staub vor über 1200 Schülern, Eltern und Lehrern in Gerbrunn

„Bush klingt hohl und Merkel sitzt im Basketballkorb“ – mit solchen Eselbrücken brachte der renommierte Gedächtnistrainer Gregor Staub die grauen Zellen seiner Zuhörer auf Trab. Am Dienstag, 15. November 2011, war der Schweizer auf Einladung der Eichendorff-Volksschule an der Eichendorffschule Gerbrunn.

Kennen Sie das auch? Am Geldautomaten ist die Geheimnummer plötzlich wie weggeblasen. Das Gesicht kommt einem bekannt vor, aber wie hieß die Person noch einmal? Trotz guter Vorbereitung des Prüfungsstoffes, hat man plötzlich das bekannte Brett vor dem Kopf… Manch einer mag sich in solchen Situationen schon einmal die verzweifelte Frage gestellt haben: Wo hab’ ich bloß mein Hirn?

Gregor Staub, der zu den erfolgreichsten Gedächtnistrainern Europas zählt, hat eine tröstliche Nachricht: Egal ob Jung oder Alt, Hauptschüler oder Gymnasiast, ein gutes Gedächtnis ist keine reine Begabung! Denn Staub selbst hatte früher Probleme, sich Dinge zu merken: „Als ich dann eines Tages am Flughafen stundenlang nach meinem Auto suchte – ich war mit dem Zug angereist – wurde es mir aber doch zu bunt. Und so machte ich mich auf die Suche nach einer Lösung …!“ Die Geburtsstunde von mega memory®.

 

Mit Hilfe seiner mega memory®-Methode beweist er den Zuhörern seiner mitreißenden Vorträge spielerisch, welche ungeahnten Erinnerungsreserven sich in unseren grauen Zellen finden. Gezielt koppelt der Gedächtnis-Guru linke und rechte Gehirnhälfte – oder einfacher gesagt Verstand und Gefühl -, um spielerisch, schnell und nachhaltig große Lernmengen aller Wissensgebiete abspeichern zu können.

Die Lerntechniken selbst testete er an über 1000 Studenten der Universität Zürich. Über einen langen Zeitraum hinweg fand er so heraus, welche Mnemo-Techniken am besten zu welchen Aufgaben und Lernstoffen passen. Eine 2006 von der Universität Kiel veröffentlichte wissenschaftliche Studie belegt ebenfalls die Wirksamkeit und Effizienz der mega memory®-Methode bei Schülern, Jugendlichen und Lernschwachen.

Sein Motto „Leben heißt Lernen und Lernen soll Spaß machen“ vermittelte der Infotainer seither in 2500 Seminaren und Vorträgen, Fernsehauftritten und Radio-Interviews einem Millionen-Publikum.

Vor den Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 bis 5 am Vormittag, in einer fast 100-köpfigen Lehrerfortbildung nachmittags und vor fast 500 interessierten Eltern und älteren Schülern am Abend demonstrierte er die Wirksamkeit seiner Methode eindrucksvoll.

Frau Mehling, Lehrerin an unserer Grundschule, lud Herrn Staub für den Förderverein der Eichendorffschule Gerbrunn ein, der hiermit seine „Elternakademie“ startete.

Mehrmals jährlich offeriert der Förderverein Vorträge, Workshops und Themenabende zu den Bereichen „Erziehung“, „Lernen“ und „Bildung“ speziell für Eltern und ggf. für Lehrer. Er will damit den in der Elternschaft vorhandenen Bedürfnissen nach Steigerung der Erziehungskompetenz und Absicherung der Schullaufbahnent­schei­dun­gen entgegenkommen, schulische Erziehungs- und Bildungsziele weiterentwickeln, sie transparenter machen und so elterliche und schulische Ziele koordinieren. Letztlich soll dies die Identifikation von Elternhaus und Schule intensivieren und damit die gemeinsamen Bemühungen effektiver und nachhaltiger gestalten.

 

Da Herr Staub sein Honorar lediglich aus den Verkäufen seiner Materialien im Anschluss an die Veranstaltungen bezog, kommt der Reinerlös der Veranstaltung der Gestaltung des Schul-Pausenhofes der Eichendorff-Volksschule zugute.

Herrn Staub und den überaus engagierten Organisatoren hierfür herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Banner
Interner Bereich