Lebendige Schule

4. Job-Speed-Dating

4. Job-Speed-Dating an der Eichendorff-Schule Gerbrunn am 20.07.2016

Bereits zum vierten Mal ,aber erstmalig im Sommer, konnte unsere etwas andere „Berufsbörse“ in Form eines Job-Speed-Datings durchgeführt werden. Die Schüler der Vorabgangsklassen mussten sich im Vorfeld auf mindestens zwei Betriebe vorbereiten und dazu Bewerbungsunterlagen erstellen und mitbringen. Um 14.00 Uhr begann die Veranstaltung mit einer kurzen Einführung von Herrn Karl, wobei diesmal nur vier schon bekannte Firmen dabei waren:

nach einem akustischen Signal gingen die Schüler an die Tische und führten 10 Minuten ein ‘Vorstellungsgespräch‘. Danach gaben die Firmenvertreter direkt eine Rückmeldung an die Schüler (z.B. gingen sie auf die Sitzhaltung, Gestik und Mimik und natürlich die Fragen und Antworten ein). Das dauerte auch meist etwa zehn Minuten, so dass anschließend wieder die nächste Runde eingeläutet werden konnte. Erstmalig saßen heuer manchmal gleich zwei Schüler an einem Tisch, was die Firmen aber zuließen.


Um 15.45 Uhr waren alle Schüler durch und es wurde noch eine kurze Abschlussrunde mit den ersten Eindrücken durchgeführt. Tenor von allen Seiten war, dass es eine gute und sinnvolle Veranstaltung war, die sehr diszipliniert und ruhig ablief. Lobend erwähnten einige Betriebe die wirklich guten Bewerbungsunterlagen einiger Schüler. Auch in diesem Jahr war die Nervosität der Schüler vorher recht groß, legte sich aber meist schon beim zweiten Gespräch, v.a. wenn die Schüler eine positive Rückmeldung bekamen.

Einige Schüler bekamen die Aufforderung zu einer ausführlichen Bewerbung, andere sollen ein Praktikum machen. In den abschließenden informellen Gesprächen mit den Firmenvertretern wurde einhellig bestätigt, dass diese Form der Berufsinformation zwar anstrengend, aber dennoch angenehmer sei, als herkömmliche Börsen .Dem Vorschlag, den Termin auf das Schuljahresende zu legen, haben wir hiermit entsprochen, was die Firmen positiv bewerteten. Auch die Uhrzeit ( 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr ) fand Anklang, da die Schüler alle mit dem letzten Bus nach Hause fahren konnten. Alles in Allem auch heuer wieder eine gelungene Veranstaltung am heißesten Tag des Jahres! Großer Dank geht daher natürlich an die teilnehmenden Firmen und ihre Mitarbeiter, sowie die Klassenlehrerinnen Frau Erbersdobler und Frau Hauck.

Frau Dros von Frankonia Handels GmbH, Rottendorf

Herr Viefhaus ,Herr Kress und Herr Eirich von Aldi Süd

Frau Endres von der Diözese Würzburg ( mit Caritas)

Herr Wirsching von EDEKA

Frau Schrüfer von der Agentur für Arbeit

Leider fehlten auch diesmal die kleineren Handwerksbetriebe, die aus zeitlichen Gründen absagten.

 
Banner
Interner Bereich