Allgemein

Die Eichendorffschule Gerbrunn ist eine Grund- und eine Mittelschule. Die Grundschule wird von Kindern aus Gerbrunn besucht. Die Mittelschule bildet als Landkreisschule einen Verbund mit den Stadtschulen Gustav-Walle-Schule, Goethe-Schiller-Schule, Pestalozzischule, bietet jedoch eigenständig das vollständige Mittelschul-Angebot mit den Schülerinnen und Schülern aus den Gemeinden Gerbrunn, Rottendorf und Rothof, Randersacker, Theilheim und Lindelbach.

Neben dem Hauptschulabschluss und dem Qualifizierenden Hauptschulabschluss können Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe den M-Zweig besuchen und am Ende der 10. Jahrgangsstufe den Mittleren Bildungsabschluss erwerben. 

Im Rahmen der Schulentwicklung wurde der Schwerpunkt auf die musische Erziehung gelegt. Das Zusammentreffen von namhaften Künstlern, Musikern, Sportlern und Handwerkern mit den Schülern war uns in den Projekten stets ein Anliegen. Die Exponate im Schulhaus liefern den Beweis und leisten einen wesentlichen Beitrag zur angenehmen, freundlichen Atmosphäre.

Die Lehrkräfte und Mitarbeiter der Eichendorffschule Gerbrunn sind in hohem Maße engagiert. In Kooperationen mit Kindergärten, mit allen weiterführenden Schulen gestalten sie die Übergänge fließend, als Seminarleiter oder Praktikumslehrer bilden sie Lehramtsanwärter und Lehramtsstudenten aus und sind als Fachberater oder Fachlehrer mit speziellen Qualifikationen in der Lehrer-Fort- und -Weiterbildung tätig. Dies garantiert eine hohes Niveau des Ausbildungsstandes und kommt mittelbar und unmittelbar den Schüler(inne)n zugute.

Zwei Schulpsychologinnen, die Beratungslehrerin, Mitarbeiter des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes (MSD) sowie die Mitarbeit eines zugeordneten Sozialpädagogen ermöglichen rasche und kompetente Handlungsfähigkeit bei Problemfällen. Jugendsozialarbeit ist eine Jugendhilfeleistung an der Schule vor Ort. Durch diese Nähe ermöglicht sie im Einzelfall eine schnelle und unbürokratische Hilfe und / oder Zusammenarbeit mit anderen Bereichen.

Eine eigene Übergangsmanagerin unterstützt bei Bedarf die Schüler(innen) bei ihrer Berufsorientierung und Berufswahl, begleitet sie durch Praktika, Bewerbungsverfahren und ggf. zu Vorstellungsgesprächen.

Ein medienpädagogisch-informationstechnischer Berater (MIB) steht Lehrkräften und Schulen im Landkreis mit Fortbildungsangeboten und zur individuellen Beratung zur Verfügung. Das schließt die Information von Eltern und die unmittelbare Arbeit mit Schülern ein.  Einer der Arbeitsschwerpunkte des MIB ist Filmbildung, die Eichendorffschule ist „Kompetenzzentrum Film“.

Seit 2008 bietet die Eichendorffschule Gerbrunn den Bayerischen Schulfilmtagen, den ältesten Schulfilmtagen in in der Bundesrepublik Deutschland, sehr erfolgreich eine Heimat.

Schüler, Eltern und Lehrer stellen sich immer wieder besonderen Projekten und Herausforderungen, um das Leben und Lernen an der Schule freudvoller, effektiver und erfolgreicher zu gestalten. Eine Reihe besonderer Auszeichnungen und Prämierungen legen hiervon Zeugnis ab.

Die Schule in Zahlen (Schuljahr 2013/14)

Lehrer/innen 37
Schüler/innen

389

Klassen insgesamt 19
- Grundschule 8
- Mittelschule
- davon regulärer Zweig
- davon M-Zweig
11
7
4
 
Banner
Interner Bereich